4 Noten Bis Zu Meinem Drogenkonsum

4 tipps für bessere noten Eignungstest für die facharbeit

Bei der Entwicklung der Dürre, die Synthese, dem Versorgen des Wassers im Käfig aktivierend, bremst die Synthese und der Eiweisse, in den Wurzeln angesammelt worden, hält die Synthese zitokini. auf, trägt zur Übersetzung des Stoffwechsels der Käfige ins Regime der Ruhe bei. Unter den Bedingungen des Wasserdefizits werden die Vergrößerung bemerkt

Die sassuchoustojtschiwyje Arten und die Sorten der Pflanzen sind ohne «ß«í« des Schadens fähig, den Teil des Wassers und sogar in den Perioden der meisten Trockenheit zu verlieren, nicht zu schließen und, die Fotosynthese fortzusetzen. Deshalb bei der Reihe der Kulturen, einschließlich beim Weizen, eines der wichtigen Merkmale der Dürrefestigkeit ist der ganztägige Lauf der Bewegungen. N.A.Maksimow bemerkte, dass standfest des Weizens unter den Bedingungen des dürren Klimas Rostower geöffnet im Laufe vom ganzen Tag halten, während weniger standfest kanadisch des Weizens sie frühmorgens schließen, deshalb früh stellen die Fotosynthese ein und geben die Ernte. Die Unterschiede in der Dürrefestigkeit zwischen den abgesonderten Sorten und den Kulturen klären sich auch von der Entwicklung des wurzelständigen Systems, dem Vorhandensein der Wasserreserven in den Stielen oder den Wurzeln, und dem Charakter der Blattoberfläche u.a.

Die Pflanzen der dürren Gebiete heißen (von griechisch- rs — trocken). Sie sind im Prozess der Entwicklung fähig, zur atmosphärischen und Bodendürre verwendet zu werden. Die charakteristischen Merkmale — die unbedeutenden Umfänge ihrer verdampfenden Oberfläche, sowie die kleinen Umfänge des Hochteiles im Vergleich zu unterirdisch. ist gewöhnlich die Gräser oder die niedrigen Gebüsche. Sie teilen in etwas Typen. Wir bringen die Klassifikation nach P.A.Genkelju.

, oder, sind Pflanzen, die unfähig sind die Entwässerung und die Überhitzung zu verlegen. Die Zähigkeit und der Protoschicht bei ihnen unbedeutend, unterscheidet sich hoch, dem tiefen wurzelständigen System, das ñ«ßÔ¿úáÔý des Wassers kann, dass die ununterbrochene Versorgung gewährleistet

— sehr standhaft gegen die Überhitzung und standfest zu, während der Dürre erproben sie den Mangel des Wassers nicht, weil ihre große Menge enthalten und langsam geben aus. Das wurzelständige System bei ihnen zu allen Seiten in den oberen Schichten des Bodens, dank wem es in den regnerischen Perioden der Pflanze das Wasser schnell ist. Es ist die Kakteen, die Aloe,,.

Die Besprengung der Pflanzen verstärkt unter den Bedingungen der Dürre, zitoki-ninom oder die negative Handlung des Wasserdefizits auf die Pflanze. Die Bearbeitung in »ÑÓ¿«ñ die Reparationen nach der Dürre stellt die Funktionen der Pflanzen wieder her.

Die Dürrefestigkeit klärt sich von der Fähigkeit des Pflanzenorganismus möglichst wenig, die Prozesse des Austausches unter den Bedingungen der ungenügenden Wasserversorgung zu ändern. Bei mehr ist als die Pflanzen bei der anwachsenden Entwässerung länger es bleiben die synthetischen Prozesse erhalten, werden nicht beschädigt oder weniger werden die Systeme der Käfige, «íÑß»Ñþ¿ó ihr normal beschädigt, es bleiben die normalen fisiko-chemischen Eigenschaften des Protoplasmas (die Zähigkeit, die Elastizität, die Durchdringlichkeit) erhalten; ist mehr geäußert.

ist ein Federgras, und andere die Steppengräser. Sie sind zur Überhitzung standfest, verwenden der kurzzeitigen Regen gut. Ertragen nur den kurzzeitigen Mangel des Wassers im Boden.